Organ donation.
The gift of life.

11 ans lac de Bienne

Das Horn signalisierte das Nahen des Ausflugsschiffes und schon bald strebte eine muntere Gruppe vom Schiffsteg in Richtung Hotel Jean-Jacques Roussau in La Neuveville

Die Transplantierten und ihre Angehörigen genossen die besonders schöne und friedliche Atmosphäre sichtlich. Schon bald waren viele in Gespräche vertieft, wobei Beschwerden rund um Krankheiten und Nebenwirkungen für einmal nicht im Vordergrund standen. Dafür die Lebensfreude und der Genuss. Eine Gruppe auffallend schöner junger Leute, die sich zu einem Foto-Shooting im Garten versammelt hatten, wirkten etwas fremd in der Nachbarschaft unserer rund 50ig köpfigen STV-Gruppe. Mit grosser Ausdauer nahmen sie ihre Posen ein und sonnten sich im Blitzlichtgewitter der Kamera, bis sie zwei Stunden später, durchfroren und etwas müde wirkend, zum Tee oder Kaffee in der Hotelbar zusammen sassen.

Alle Jahre wieder: Begonnen hatte das Treffen mit einer Bootsfahrt ab Biel oder einer Wanderung durch die Rebberge. Das Wichtigste aber war die Begegnung und der Austausch unter Betroffenen, auch über sprachliche Barrieren hinweg. Dieser Austausch wurde auch reichlich gepflegt, selbst erstmalige Teilnehmer konnten sich einbringen und wohl fühlen. Beim Apéro, beim festlichen Essen oder später, als einige Wenige sogar noch das bekannte Weinfest "Trülete" im Rebbauerndorf Twann besuchten, war die Veranstaltung von freundschaftlicher Beziehungspflege geprägt.

Herzlichen Dank an Claire Schütz und Marianne Urech für die charmante und mehrsprachige Ausflugsleitung und die tadellose Organisation des Anlasses. Wir kommen gerne wieder!

Album mit Bildern (neues Fenster)